Körperarbeit

Gestalttherapie zeichnet sich auch dadurch aus, dass der Mensch in seiner Ganzheit gesehen wird. Wir sind eine Einheit Körper-Geist-Seele.

Körpergedächtnis ist ein dabei wichtiger Begriff. Denn bereits als Neugeborene speichern wir unaufhörlich Lebenserfahrungen in einem emotionalen Erfahrungsgedächtnis. Alles was wir erleben hinterlässt auch Spuren in unserem Körper. Sie kennen das, denken Sie nur daran, dass  ein spezifischer Duft, der Anblick einer bestimmten Person oder ein Lied, eine bestimmte Situation eine körperliche Reaktion herbeiführen kann. Wir wissen mittlerweile, dass jede Zelle speichert.

Und mit dieser Bewusstheit ist nachvollziehbar, dass bei Erkrankungen im somatischen Bereich, die keinen medizinisch sichtbaren erklärbaren Nachweis zeigen, der psychische Hintergrund relevant sein kann. Das Körpergedächtnis meldet sich.

So fließen bisherige Erfahrungen in unsere zukünftigen Entscheidungen durch unsere emotionalen, im Körper gespeicherten Erfahrungen mit ein, beeinflussen damit unser Leben und unsere Reaktionen. Es ist wie ein körpereigenes Bewertungssystem, das Initialzündungen für den Aufbruch setzt oder Alarm schlagen kann. Das kennen Sie vielleicht durch erlernte Angstreaktionen die sich aktivieren in bestimmten Situationen, durch Veränderung des Atems, der Herzfrequenz, Schweißausbruch, Panikgefühl, Gefühl der Enge, verhärtete Muskeln, Kopfschmerz, dem Gefühl die Beine würden einknicken oder einer allgemeinen körperlichen Schwäche und Kraftlosigkeit.

In der Körperarbeit schule ich die Bewusstheit und Ihre Wahrnehmung für diese Zusammenhänge. Damit Sie DolmetscherIn Ihrer körperlichen Reaktionen werden. Diese Erkenntnisse mit neuen Erfahrungen durch Atemarbeit, Entspannungsübungen, Ji Jin Jing, Zap Chen, Imaginationsübungen oder Bewegungsmeditaionen, bewusstem Stehen oder Gehen, in einen verstärkten Körperausdruck , Lebendigkeit, Kreativität und Spontanität wieder in Fluss zu bringen. Und dabei gebundenen Kräften wieder einen freien, oder beschwerdefreien, Ausdruck zu ermöglichen.

Ich habe mich über viele Jahre mit Schwerpunkt auf Körperarbeit weiter gebildet und lasse dies auf Wunsch und bei Bedarf in die Psychotherapie einfließen. Viele Klienten empfinden dies als Bereicherung und wertvolle Unterstützung, um nicht nur darüber zu reden, sondern auch gleich spürbare neue Erfahrungen zu machen